Skip to main content

Kulinarische Reisen – Rezension

Italien ist aus vielen Gründen eine Reise wert. Einer davon ist zweifellos die italienische Küche mit ihren zahlreichen regionalen Spezialitäten. Gourmets sei deshalb wärmsten der Reiseführer „Kulinarische Reisen“ vom Touring Club Italiano empfohlen. Mit diesem „Verführer“ im Gepäck kann eine Reise durch Italien zumindest für den Gaumen nur Erfreuliches bereithalten.

Auf über 600 Seiten beschreibt der kulinarische Reiseführer Italien die einzelnen Regionen des Landes mit ihren landschaftlichen Besonderheiten und mit ihren Spezialitäten, die es zu genießen gilt. Dabei tauchen mitnichten nur diejenigen auf, die man weitläufig so kennt. Dieser Reiseführer hat sich wahre Entdeckungen auf die Fahne geschrieben. Dazu gehören beispielsweise Salami aus Castelnovo ne´ Monti, Mozarella aus Battipaglia, Salsicce aus Rionero Sannitico und vieles mehr. Dabei handelt es sich immer um Produkte, die seit Generationen in alter Familientradition hergestellt und von empfohlenen Restaurants auf das Köstlichste zubereitet werden. Nicht wenige Trattorias befinden sich unter den Empfehlungen, was den Reiseführer zusätzlich auszeichnet. Hier geht es nicht vorwiegend um den Schein der großen Sterne, sondern um das genüssliche Sein, das ja so häufig im einfach Guten liegt.

Gewarnt werden muss jedoch auch. Wer den Reiseführer zu lesen beginnt, der wird spätestens nach den ersten hundert Seiten nicht mehr wissen, wohin er denn nun reisen soll. Hier waren Enthusiasten am Werk! Nur wer wirklich genießen kann, ist in der Lage, solche wundervollen Beschreibungen weiterzugeben. Jede beschriebene Region, jede veranschaulichte Stadt und jedes noch so kleine Dorf, das den Weg in den Reiseführer gefunden hat, sprüht von Genüssen, die entdeckt werden müssen. Dabei geben die Verfasser – es sei ihnen gedankt – zahlreiche Hilfestellungen. So haben sie beispielsweise verschiedene Gourmet- und Weinrouten zusammengestellt. Auf ihnen lassen sich preisgekrönte Weingüter entdecken, aber auch solche, die man nur an die besten Freunde weitergibt, wenn man wieder zuhause ist. Genauso wird man auf ihnen Fattorias entdecken, die einen vielleicht ein ganzes Leben lang begleiten werden. Und man wird viele Entdeckungen machen, fernab der Touristenströme und ganz nah an einem Dolce Vita, wie es süßer nicht sein kann. Man erfährt viel über die Produkte selbst, die Herstellungsverfahren und auch über die Geschichte der italienisichen Küche.

Italien kulinarisch

Italien kulinarisch @iStockphoto/christopher conrad

Der Reiseführer ist übersichtlich aufgebaut und in einzelne Regionen aufgeteilt. Zu jeder Region existieren eine Übersichtskarte, regionale Beschreibungen sowie Empfehlungen von Restaurants, Hotels, speziellen Läden und besonderen Sehenswürdigkeiten. Die jeweiligen Spezialitäten werden ausführlich beschrieben und in einer jeweils regionalen Spezialitätenkarte aufgeführt. Für jede Region ist mindestens eine Gourmetroute konzipiert. Ein Register am Ende des Reiseführers erleichtert die Orientierung. Besonders hervorzuheben ist die wohltuende Eingeschränktheit von Werbung. Bis auf ganz wenige Seiten ist alles wertvolle Information. Schön ist auch, dass die Qualität des Buches dem Inhalt in Nichts nachsteht. Auch nach Jahren des exzessiven Blätterns darin ist noch nicht eine einzige Seite herausgefallen!

Top Artikel in Italien