Skip to main content

Venetien – ein Urlaubsland, das alles hat

Venetien ist eines der bekanntesten und beliebtesten Urlaubsziele in Italien. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: es liegt im Norden, geht weit hoch in die Dolomiten, ist nah an den großen Badeseen, die Ostküste des Gardasees gehört zu Venetien, es gibt große Urlaubsorte an der Adria und mit Venedig und Verona liegen in der Region gleich zwei weltweit bekannte Städte, die von Verliebten aufgesucht werden. In allen Landschaftsteilen Venetiens ist an Besucher gedacht, gibt es zahlreiche hervorragende Campingplätze, es gibt Hotels und Pensionen jeder Kategorie, Urlaubsmöglichkeiten in den Bergen, am Meer und an den Binnenseen.

Das berühmteste Ziel in Venetien ist natürlich Venedig, die Stadt in der Lagune mit seinen berühmten Prachtbauten, den Brücken und Kanälen, die alte, mächtige Handelsstadt, die bis heute ihren einzigartigen Charme versprüht und die nicht nur zur Karnevalszeit von regelrechten Touristenmassen besucht wird. Venedig ist eine der wenigen Städte, bei denen diese Massen auch von jenen in Kauf genommen werden, die sie gewöhnlich zu umgehen versuchen.

Wer ein Gefühl für die Größe und den Einfluss der alten Stadt bekommen möchte, der findet am Ufer des Brenta-Kanals Riviera del Brenta eine beeindruckende Ansammlung venezianischer Villen, in denen sich das reiche Bürgertum der Stadt in den Sommermonaten die Zeit vertrieb – und manchmal noch vertreibt.

Richtung Gardasee gelangt der Urlauber auf die Spuren von Shakespeares Romeo und Julia. Verona hat aber wesentlich mehr zu bieten als den berühmten Balkon und andere architektonischen Zeugnisse der Bedeutung dieser Metropole, in deren Zentrum ein altes römisches Amphitheater befindet. Hier werden seit dem frühen 20. Jahrhundert wieder Konzerte gegeben und wer einmal die Gelegenheit hat, im Amphitheater von Verona eine Oper zu erleben, der sollte dies dringend nutzen. Es ist das besondere Flair des Ortes und – im Vergleich zu Opernstätten in Deutschland – die ungezwungene Picknickatmosphäre, die eine solche Veranstaltung unvergesslich schön werden lässt.

Venedig

Venedig @iStockphoto/ Kiril Stanchev

Verona und Venedig sind nicht die einzigen Orte Venetiens, die als Schauplätze der Weltliteratur dienten. In Padua hat Shakespeare große Teile Der Widerspenstigen Zähmung angesiedelt, wesentlich später folgten Fontane und Brecht mit eigenen Figuren in dieser Stadt am Rande der Poebene, die zu den ältesten Italiens gehört. Sehr bekannt ist auch der Bischofssitz Treviso nördlich von Venedig und weit oben in den Bergen liegt der Ort Belluno, durch den seit dem 5. Jahrhundert vor Christus nahezu sämtliche Völker zogen, die den Weg südlich der Alpen wählten.

Auch wer seinen Urlaub überwiegend am Meeresstrand verbringen möchte, wird in Venetien fündig. Zentrum dieser Bedürfnisbefriedigung ist Jesolo, ein kleiner Ort mit einer langen Kette von Strandhotels und einer hervorragenden Kneipen- und Club-Infrastruktur.

Top Artikel in Urlaubsregionen in Italien